Gardinen waschen – In der Waschmaschine oder mit Hand?

gardinen-waschen
Gardinen müssen nicht regelmäßig gewaschen werden. Trotzdem sollte man sie einmal im Jahr säubern, da sie sonst Staub einfangen und grau werden. Gardinen kann man bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen, empfindliche Stoffe und Vorhänge dagegen, sollte man einer Handwäsche unterziehen.

Vorteile der 30 °C Gardinenwäsche und der Handwäsche 

Die Gardinenwäsche ist jedes Jahr angesagt, wenn Staub, Ruß, Essensgerüche und Gerüche von Tieren an den Textilien haften. Ob die Gardinenwäsche mit der Hand oder mit der Waschmaschine erfolgt, entscheidet das Material.

Gardinen waschen in der Waschmaschine - einfach, unkompliziert

Sortieren Sie bunte Vorhänge nach Farbe und Material und achten Sie darauf, dass alle Häkchen entfernt sind, wenn Sie die Vorhänge mit Kräuselband aufhängen. Die 30° C Wäsche ist eine sichere Methode, um Naturfasern, Kunstfasern und Mischgewebe wieder sauber zu bekommen, ohne dass Verfärbungen an den Textilien entstehen. Schalten Sie den Feinwaschgang ein und verzichten Sie auf einen hohen Schleudergang, um empfindliche Materialien nicht zu schädigen. 

Das Waschen in der Waschmaschine ist vor allem bei weißen Baumwoll-Gardinen empfehlenswert. Diese entwickeln schnell einen Grauschleier, den man aber mit einem Waschgang wieder rausbekommt. Bei einem herkömmlichen Waschmittel verschwindet der Grauschleier oftmals nicht sofort, deshalb können Sie Gardinenweiß hinzuzugeben. Dieses macht die Gardinen wieder strahlend weiß und auch den Verfärbungen von weißer Wäsche kann man damit zu Leibe rücken.

Handwäsche für Gardinen - schonend für empfindliche Materialien

Chiffon, Tüll und empfindliche Naturfasern und Mischgewebe können Sie mit der Hand waschen. Dazu bereiten Sie eine große Waschwanne oder Badewanne mit 30 °C warmen Wasser zu. Geben Sie das Feinwaschmittel hinzu und lassen Sie die Gardinen gut einweichen. Je nach Verschmutzungsgrad kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Spülen Sie die Vorhänge aus und lassen Sie diese an einer Leine abtropfen. Wringen Sie die empfindlichen Stoffe nicht aus, da sie leicht knittern. 

Die effektive Vorbehandlung bei stark verschmutzten Gardinen 

Gardinen auf denen sich starke Flecken befinden, sollte man vorher mit etwas Gallseife behandeln. Die Gardinen einfach vor der Wäsche damit abrubbeln, anschließend auf 30 Grad waschen und der Fleck ist weg. 

Noch ein kleiner Tipp zur Gardinen-Pflege:

In einem Raucherhaushalt sollten Gardinen häufiger gewaschen werden, da sie durch den Rauch einen unschönen Gelbstich bekommen und den Duft des Zigarettenrauches annehmen. Hier empfiehlt es sich die Gardinen alle 2-3 Monate zu waschen. Verwenden Sie bei weißen Gardinen Gardinenweiß und machen Sie die vergilbten Vorhänge strahlend weiß.