Fenster für Gardinen ausmessen

Fenster ausmessen

Messen Sie Ihre Fenster aus, bevor Sie sich auf die Suche nach neuen Vorhängen & Gardinen begeben oder hochwertige Gardinen-Stoffe in Meterware kaufen. Im breit gefächerten Online-Shop erhalten Sie Gardinenstoffe in Meterware zum Selbernähen. Sie finden Gardinenzubehör, Stangen, Klemmhalter und vieles mehr. Überzeugen Sie sich vom preisgünstigen Angebot und kaufen Sie fertige Gardinen, Voiles und Rollos. Ermitteln Sie die Maße und passen Sie den Faltenwurf, die Raffung und die Vorhanglänge an Ihre Vorstellung an.

Messen Sie mit einem Zollstock oder Stahl-Rollbandmaß, denn damit lässt sich das Maß genauer bestimmen. Jedes Maß sollte mindestens einmal überprüft werden. Bei bodenlangen Vorhängen messen Sie an beiden Seiten und in der Mitte des Fensters (Fußböden und Decken sind oft nicht ebenmäßig).

Fensterbreite

Die Fensterbreite entspricht der Scheibenbreite plus dem Überstand für die Stoffmenge, die rechts und links außerhalb der Scheibe hängt (ca.10-15 cm). Sollen sich zwei Seitenvorhänge in der Fenstermitte überlappen, sind 5 cm hinzuzurechnen.

Fensterhöhe

Denken Sie beim Messen der Fensterhöhe daran, dass Ihre Vorhänge über dem Fenster, an der Aufhängung angebracht sind. Sie messen die benötigte Vorhanglänge, ab der Gardinenstange oder der Gardinenschiene. Überlegen Sie vor dem Kauf, ob Sie bodenlange Vorhänge wünschen oder Gardinen, die mit dem Fenstersims abschließen. 

Fensterhöhe messen ab Gardinenstange:

Messen Sie von der Unterkante des Vorhangrings plus 1 cm für die Hakenposition bis zur gewünschten Vorhanglänge.

a) Fensterbank-Länge (Länge bis Fensterbrettoberkante)
b) Auf dem Boden aufliegender Vorhang (Bodenlänge plus 12,5-15cm)
c) Bodenlanger Vorhang (1cm über dem Fußboden)
d) Unterfensterbank -Länge (10 -15 cm unter dem Fensterbrett oder bis kurz über die Heizung)

Vorhanglänge bestimmen bei Gardinenschiene:

Messen Sie von der Oberkante der Schiene bis zur gewünschten Fertiglänge. Zur Ermittlung der Hakenposition auf der Schiene messen Sie von der Schienenoberkante bis zur Mitte des verwendeten Gleiters.

So messen Sie Scheibengardinen richtig aus


Scheibengardinen werden zwischen die Fensterrahmen geklemmt, Sie ermitteln daher die Breite der Fensterflächen oder Glasflächen. Die Gummidichtungen an den Seiten berechnen Sie mit ein. 

Scheibengardinen mit Faltenwurf:

Für Ihre neuen Scheibengardinen mit einem eleganten Faltenwurf, multiplizieren Sie die Fensterfläche mit dem Rafffaktor 1,5 oder 2. Mit dieser Berechnung können Sie eine Scheibengardine mit wunderschöner Raffung aussuchen. 

Anbringung der Scheibengardine 

Fädeln Sie die Gardine auf die Scheibenstange und legen Sie die Vorhangfalten ganz nach Ihren Wünschen aus. Klemmen Sie die Scheibenstange zwischen den Fensterrahmen und freuen Sie sich über Ihre neue Fensterdekoration.