Gardinenzubehör - für ein Perfektes Endergebnis

Gardinenzubehör - dekorativ gardinen raffen


Kräuselband in weiß 22mm kraeuselband-22mm-weiss-gekraust-meterware.jpg
NEU
TOP
Gardinenband
1,99 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Meter:
 
X-Gleiter mit Faltenlegehaken
NEU
TOP
-10%
Gardinenhaken
Nur 4,49 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Beutel:
 
Gardinenröllchen mit Faltenlegehaken
NEU
TOP
-10%
Gardinenhaken
Nur 4,49 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Beutel:
 

Gardinenzubehör für Gardinen, Vorhangstangen und Gardinenstangen

Zu den Gardinenzubehör werden Endstücke, Träger, Stangen, Storeläufer, Rosettenhaken, Raffhalter, Klemmträger und anderes gezählt. Das meiste von dem Gardinenzubehör wird natürlich aufeinander abgestimmt, damit auch eine Passgenauigkeit geboten werden kann. So gibt es den Raffhalter, der für Gardinen oder leichte Vorhänge verwendet werden kann. Dieser Halter sieht sehr schlicht aus, sorgt aber dafür, dass Gardinen oder Vorhänge zur Seite gehangen werden können. Dies kann den Dekorationszwecken dienen, weil manche Menschen nicht mögen, wenn Gardinen und Vorhänge das ganze Fenster oder die ganze Tür einnehmen. Ebenso kann der Raffhalter hilfreich sein, wenn man im Sommer oft auf den Balkon oder die Terrasse gehen möchte, dann braucht man die Gardine nicht immer zur Seite schieben.
 

Inhaltsverzeichnis

  1. Modernes Gardinenzubehör

  2. Die Gardine perfekt in Szene gesetzt – durch Gardinenzubehör

  3. Aufhängevorrichtungen für Gardinen und Vorhänge

  4. Befestigungselemente – Verbindung zwischen Gardine und Aufhängung

Modernes Zubehör

Auch Gardinenröllchen werden als Gardinenzubehör geführt. Viele Gardinen benötigen diese Ringe. Modern ist es, Gardinenringe für eine Seilspanngarnitur zu benutzen, diese sorgt für eine gewisse Eleganz im Raum. Da es verschiedene Methoden der Gardinenbefestigung gibt, ist es wichtig, sich vor den Kauf damit zu beschäftigen. Verwendet man zum Beispiel Scheibengardinen, werden diese oft an Gardinenstangen befestigt, die direkt an den Fensterrahmen geklebt werden. Somit benötigt man in diesem Falle als Gardinenzubehör die Stange und die Aufhänger, welche selbstklebend sind und in der Regel recht gut halten.
 
Bei allen Gardinen und dem Gardinenzubehör sollte man immer im Auge behalten, dass Gardinen und Vorhänge regelmäßig gereinigt werden müssen. Das Auf- und Abhängen kann enorm bequemer verlaufen, wenn man sich nach passenden Produkten umschaut. Schlaufengardinen auf Ringe sind natürlich leichter abzunehmen, als Gardinen die noch mit Rollen in eine Stange eingearbeitet werden müssen.

Die Gardine perfekt in Szene gesetzt

Falls Ihnen der Kopf schwirrt vor lauter unterschiedlichen Varianten, Ihre Gardine anzubringen und Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, können Sie sich hier einen Überblick verschaffen.

Mit dem richtigen Gardinenzubehör können Sie Ihre Gardine perfekt und in Szene setzten! 

Sowohl optisch als auch funktional können Sie durch gut ausgewählte und platzierte Gardinenstangen, Gardinenschiene, Seilspanngarnituren, Gleiter, Bänder und anderes Zubehör das beste aus Ihren Gardinen herausholen.

Mit welchem Zubehör welche Wirkung erzeugt werden kann und wie Sie es nutzen können, erfahren Sie hier.

Aufhängevorrichtungen für Gardinen und Vorhänge

Die Frage nach dem Aufhängesystem für die Gardine ist ungefähr genauso entscheidend wie die nach der Gardine an sich. Bestimmte Gardinenarten können nämlich nur an den entsprechenden Aufhängevorrichtungen befestigt werden. So hat z. B. eine Schlaufengardine nicht einer Gardinenschiene zu suchen. 

Was hingegen gut zueinander passt und welche Aufhängung für Gardinen es gibt, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Gardinenstangen
An der Gardinenstange können Schlaufengardinen, Ösengardinen, aber auch Gardinenstoffe, welche durch bestimmte Gardinenringe mit Klemme ausgestattet wurden, perfekt drapiert werden.

Wenn Sie Gardinenstangenhalter in der mehrläufigen Variante gewählt haben, können Sie sogar verschiedene Gardinenstoffe miteinander kombinieren, ohne dass sie sich beim Auf- und Zuziehen im Weg sind. Auf diese Weise können Sie z. B. einen transparenten oder halbtransparenten Vorhang mittig auf der hinteren Gardinenstange anbringen, sodass sie tagsüber einen gewissen Sichtschutz haben, aber gleichzeitig einen lichtdurchfluteten Raum. Auf der vorderen Gardinenstange können Sie dann recht und links einen Verdunklungsvorhang aufhängen, sodass Sie diese bei Bedarf zuziehen und volle Abdunklung und Privatsphäre genießen können.

Für die Montage wird eine Gardinenhalterung an der Wand angebracht. Je nachdem, wie Sie die Gardinenstange anbringen möchten, gibt es auch dafür verschiedene Ausführungen (z. B. doppelläufig, zur Fixierung an der Decke, etc.).

Klemm- und Einhängestangen
Gardinenstangen zum Einklemmen oder Einhängen sind besonders gut für enge Nischen geeignet, in der eine reguläre Gardinenstange keinen Platz findet. 

Ebenso aber auch in Mietwohnungen, wo Sie nicht lange verweilen möchten und sich das Bohren und hinterher das Beseitigen der Bohrlöcher ersparen möchten.

Die Klemmstangen / Teleskopstangen kennt man meist von Badezimmern, woran ebenso in engen Nischen ein Duschvorhang befestigt wird. Auch das Prinzip von Klemmstangen ist dasselbe: die Stange wird in der Nische auseinandergezogen und zwischen die Wände eingeklemmt, indem sie weiter aufgeschraubt wird. Der Unterschied ist nur, dass die Klemmstangen für Wohnräume ein etwas anderes Design haben.

Einhängestangen können an den Haken direkt am Fenster eingehakt werden.

Gardinenschienen
Die Gardinenschiene war lange Zeit aus der Mode gekommen, wir nun aber wieder immer beliebter. Der Vorteil von Gardinenschienen ist nämlich, dass die Gardine nahtlos direkt von der Decke herabzuhängen scheint und der Raum so optisch etwas gestreckt wird. Außerdem können an der Gardinenschiene Vorhänge mit den verschiedensten Kräuselbändern befestigt werden, die alle den Stoff jeweils etwas anders wirken lassen. So können viele sehr interessante Looks kreiert werden.

Sogar bei Fenstern Eck an Eck zueinander verlaufen, kann man mithilfe der Gardinenschiene bzw. der Eckstücke ein stimmiges Bild erzeugt. 

Die Gardinenschiene gibt es ebenfalls, wie die Gardinenstangen auch mehrläufig, sodass verschiedene Gardinenstoffe bequem miteinander kombiniert werden können.

Montiert wird die Gardine ohne zusätzliche Halterungen direkt durch Bohren an der Decke über dem Fenster. Achtung: Achten Sie dabei, dass die Mitte der Gardinenschiene über der Mitte des Fensters liegt, damit die Gardinen später nicht verschoben wirken. 

Als zusätzliches Zubehör werden zur Befestigung der Gardinen an der Gardinenschiene Gleiter oder Rollen gebraucht. Auf die verschiedenen Varianten wollen wir später näher eingehen.

Seilspanngarnituren
Seilspanngarnituren sind besonders filigran und unauffällig und passen dadurch hervorragend in eine minimalistische Raumgestaltung. 

Dadurch, dass Sie die Länge der Seilspanngarnitur ganz individuell einstellen können, ist dieses Aufhängungssystem das wohl anpassungsfähigste. Besonders, wenn Ihre Fenstermaße nicht dem Standard entsprechen, ist das eine bequeme und günstige Alternative.

Schlaufengardinen oder Stoffüberwürfe sind für Seilspanngarnituren zwar nicht geeignet und würden beim Auf- und Zuziehen nur den Stoff beschädigen, ansonsten sind aber viele Möglichkeiten geboten. Durch unterschiedliches Zubehör wie Ringklammern oder Seilhaken können Sie den Stoff einfach aufhängen.

Für die Montage werden zuerst die Trägerplatten an der Decke oder der Wand befestigt und auf diesen die Metallträger festgeschraubt. An diesen Metallträgern brauchen Sie nun nur noch das Seil einzuspannen. 

Achtung: Wir empfehlen, bei Längen über 2,5-3 Meter zusätzliche Stützbeschläge anzubringen, damit die Gardinen nicht schon nach kurzer Zeit durchhängen. Bei besonders schweren Stoffen ist es ggf. schon nach jedem Meter ratsam.

Befestigungselemente – Verbindung zwischen Gardine und Aufhängung

Haben Sie sich für eine Gardinenstange als Aufhängevorrichtung entschieden, ist nichts weiter zu tun, als die Stoffschlaufen oder Ösen auf die Stange zu fädeln. Bei allen anderen Aufhängevorrichtungen bedarf es aber zuerst smarter Befestigungselemente, die den Stoff und die Aufhängung miteinander verbinden.

Rollen und Gleiter
Die gängigste Methode, Gardinen mit Kräuselband oder einem anderen Gardinenband in einem Schienensystem anzubringen, sind Rollen und Gleiter. 

Beide Varianten werden in die kleinen Schlaufen des Bandes eingefädelt. Den Abstand gibt entweder bereits das Band vor oder Sie wählen diesen ganz individuell, je nachdem wie groß oder klein die Gardinenwellen sein sollen.

Anschließend werden diese einfach der Reihe nach in die Schiene eingeführt.

Schlaufengleiter
Wie anfangs als Negativbeispiel aufgeführt, sind Schlaufengardinen und Innenlaufschienen bzw. Gardinenschienen eigentlich zusammen überhaupt nicht vorstellbar. 

Haben Sie aber bereits angebrachte Innenlaufschienen in Ihrer Mietwohnung und möchten es lieber vermeiden Sie umständlich abzuschrauben, eine Gardinenstange anzuschrauben und beim Ausziehen alles wieder rückgängig zu machen, bieten Schlaufengleiter eine simple Alternative.

Hierfür müssen die Stoffschlaufen Ihrer Gardinen einfach über den länglichen Kunststoff-Schlaufengleiter gehängt werden. Anschließend können diese einfach jeweils an den zwei Rollen in die Laufschiene eingefädelt werden.

Gardinenringe
Hat Ihr Gardinenstoff keine Schlaufen oder Ösen, können Sie diesen ganz einfach und schick mithilfe von Gardinenringen anbringen. Dazu werden diese im gewünschten Abstand zueinander an den oberen Rand der Gardine geklemmt und anschließend auf die Gardinenstange eingefädelt. 

Setzen Sie dafür die ersten Gardinenringe zuerst am äußersten linken und rechten Rand der Gardinen und arbeiten Sie sich dann von dort aus parallel zur Mitte vor. So vermeiden Sie es, dass ein Ende der Gardine im aufgehängten Zustand absteht. 

Paneelwagen
Unter einem Paneelwagen kann man sich eine schmale, feine Gardinenstange vorstellen, die rechts und links kleine Haken oder Ösen hat, mit denen Sie in die Gardinenleiste eingesetzt werden kann. Die Gardinenstange besteht dabei aus zwei Teilen, die durch ein Klettband verbunden sind. Zwischen diese zwei Teile und an das Klettband kann der Stoff eingeklemmt werden. Mithilfe dieser Vorrichtung können Sie einen eigentlich weichen Stoff als Flächenvorhang nutzen, der keine Wellen schlägt. 

Bringen Sie mehrere solcher Pannelwagen und vielleicht sogar auf einer Gardinenschiene mit mehreren Läufen an, kann so ein sehr interessanter Look entstehen.

Weiteres Zubehör – holt das Beste aus den Gardinen raus

Gardinen-Endstücke
Gardinen-Endstücke sind ein besonderes Zubehör für Gardinenstangen. Aus der funktionalen Sicht sollen Sie die Gardinen daran hindern, beim Aufziehen seitlich von der Stange zu rutschen. 

Nebenher sind sie aber zu einem der wichtigsten dekorativen Elemente der Gardinenstangen geworden. Endstücke gibt es nämlich aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen verzierenden Formen. Sie können außerdem leicht ausgetauscht werden und damit günstig einen neuen Look Ihrer Gardinenvorrichtung kreieren. 

Gardinenhaken 
Gardinenhaken gibt es in verschiedenen Ausführungen. Manche können direkt an den Fensterrahmen geklebt werden und halten ganz feine transparente Vorhangstoffe (meist in der Küche). Andere können oben auf den Fensterrahmen gehängt werden und halten sogar etwas schwerere Vorrichtungen wie Plissees. Diese Gardinenhaken zählen eher zu den Aufhängevorrichtungen.

Wieder andere werden rechts und links der Vorhänge in die Wand geschraubt, sodass daran ein Seil-, Raffhalter oder Kordeln dran befestigt werden können und die Gardinen im aufgezogenen Zustand elegant an Ort und Stelle gehalten werden. Gardinenhaken für diesen Zweck sind eher als dekoratives Element zu betrachten.

Magnethalter
Magnethalter sind zwei Gegenstücke von Magnet, die jeweils auf der anderen Seite ein dekoratives Element enthalten und durch eine Schnur verbunden sind. 

Mithilfe dieser kann der Gardinenstoff ganz oder teilweise gerafft werden und z. B. ebenfalls seitlich an einem Gardinenhaken fixiert werden. 

Die Schnur können Sie dabei entweder einmal um den Stoff legen, sodass dieser locker fällt oder doppelt, um ihn kompakt wirken zu lassen.

Schleuderstäbe
Um einen empfindlichen Gardinenstoff zu schonen und diese nicht beim Auf- und Zuziehen, Beanspruchung und Schmutzfingern auszusetzen, kommen s. g. Schleuderstäbe zum Einsatz. Diese Stäbe werden mit Karabinerhaken und einer Halterung rechts und links von der Gardine angebracht. 

Muss der Stoff nun von der Mitte aus auf- oder zugezogen werden, nutzen Sie den mittigen Stab und umgekehrt. So können Sie den Stoff bequem verschieben, ohne ihn zu berühren.

Bleiband
Ein Bleiband ist ein cleverer Trick, um widerspenstige Gardinen genauso fallen zu lassen, wie man es sich wünscht. 

In die Abschlusskante des Vorhangs genäht, entsteht durch das Bleiband außerdem ein Saum, der sehr hochwertig verarbeitet wirkt. Möchten Sie sich so viel Arbeit ersparen, können Sie das Bleiband alternativ auch auf die Rückseite der Unterkante ketteln.

Faltenstecker
Neben dem Bleiband sind auch Faltenstecker eine Möglichkeit, den Faltenschlag der Gardinen individuell anzupassen.

Wäschebeutel
Der Wäschebeutel ist ein wichtiges Zubehör für alle Gardinenbesitzer, auch wenn er meist nicht dekorativ am Fenster Platz findet. 

Jedoch muss jeder Vorhang und jede Gardine mal den Weg in die Waschmaschine finden, um sich von Staub und Gerüchen restlos reinzuwaschen. 

Ohne einen Wäschebeutel kann das aber eine riskante Tortur werden, sodass sich der Stoff verfängt und hässlich einreißt. 

Wählen Sie eine entsprechende Größe, damit der Stoff locker hineinpasst. Auch wenn er in einen sehr kleinen Beutel gestopft werden kann, wird er durch mangelnde Bewegungsfreiheit ansonsten nicht ordentlich sauber.

Zwischen den Gardinenwaschgängen kann der Wäschebeutel für andere empfindliche Textilien genutzt werden.

Gardinenzubehör günstig online kaufen !
 

Jetzt durchstöbern!

Wichtige Kundenfragen - FAQ zum Thema Gardinenzubehör

Gardinen und Vorhänge sind beliebte Wohnaccessoires – entsprechend umfangreich ist die Auswahl an verschiedenen Zubehörteilen. Gängiges Gardinenzubehör sind Gardinenstangen, Gardinenstangenhalter, Befestigungsringe, Gardinenhaken, Gleiter, Laufrollen und verschiedene Dekorationsartikel, beispielsweise Raffspangen, Raffhalter, Klammern und Gardinenbänder.

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl verschiedener Zubehörteile, die Sie bei der Befestigung von Gardinen, sowie der Umsetzung Ihrer individuellen Wohnideen unterstützen.

Gardinen und Vorhänge sind besonders beliebt, um Fensterfronten individuell zu gestalten und um sich vor neugierigen Blicken von Nachbarn und Passanten zu schützen. Die Befestigung der schicken Wohnaccessoires kann hierbei auf unterschiedlichste Art und Weise erfolgen, weswegen wir, je nach Fenstergröße und persönlichen Vorlieben, verschiedene Arten von Gardinenzubehör zur Befestigung und Montage von Gardinen in unserem Onlineshop anbieten.

Besonders beliebt sind klassische Gardinenstangen, sowie ein- und mehrläufige Schienen oder Seilsysteme, welche in Kombination mit Gardinenbändern, Schlaufen, Ösen oder Laufrollen verwendet werden.

Klassische Gardinenstangen aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl sind eine altbewährte und kostengünstige Möglichkeit, um Gardinen ohne zusätzliches Zubehör schnell und einfach zu befestigen. Hierzu wird die Gardine mit Ösen, Schlaufen oder Gardinenbändern zunächst am Gardinenzubehör angebracht und im Anschluss mühelos in Form gerückt. Alternativ sind Gardinenstangen mit zweifacher Führung erhältlich. Diese ermöglichen es, mehrerer Gardinen hintereinander zu befestigen, was Ihrer Fensterfront noch mehr Tiefe und Ausdruckskraft verleiht.

Deckenschienen sind, ähnlich wie Gardinenstangen, besonders beliebt, um Gardinen im Handumdrehen zu befestigen. Das praktische Gardinenzubehör ermöglicht eine leichte Justierung und bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, wovon vor allem große Fensterfronten profitieren. Um die verfügbare Deckenhöhe vollends auszunutzen, empfiehlt sich die Verwendung von Maßgardinen, welche Sie ebenfalls in unserem Onlineshop Schritt-für-Schritt nach Ihren Wünschen konfigurieren können. Die fertige Maßgardine wird in Handarbeit von uns angefertigt und innerhalb von drei Wochen aufhängefertig zu Ihnen nach Hause geliefert!

Seilsysteme sind eine besonders kostengünstige und flexible Möglichkeit, um Gardinen auch an schwierigen Stellen sicher zu befestigen. Zur Befestigung wird ein Drahtseil zwischen zwei Befestigungselement gespannt. Mit entsprechenden Winkeln ist optional die Installation über Ecken möglich. Da die Stabilität eines ein- oder mehrläufigen Seilsystems nur einen kleinen Spielraum bietet, sollten ausschließlich Gardinen und leichte Vorhänge verwendet werden, um für ausreichende Stabilität zu sorgen.

Um Ihre Gardine in Form zu bringen und sie optisch in den Mittelpunkt zu rücken, können Gardinenbänder, Schlaufen, Ösen, Klammern und Spangen verwendet werden. Das praktische Gardinenzubehör sorgt für den perfekten Faltenwurf und machen das Raffen von Gardinen zum Kinderspiel.

  • Gardinenbänder: Gardinenbänder sind besonders dekorativ und werden an der Oberkante der Gardine befestigt. Mit Hilfe von Haken, Gleitern oder Rollen kann das Wohnaccessoire im Anschluss an einer Deckenschiene angebracht werden. Je nach Beschaffenheit des Gardinenbandes entsteht ein symmetrischer oder asymmetrischer Faltenwurf, der das Erscheinungsbild optisch auflockert. Zusätzlich können Kräuselbänder ergänzt werden, die kleine Raffungen bilden und somit der Fensterfront noch mehr Ausdruckskraft verleihen.

  • Schlaufen: Schlaufengardinen sind eine kostengünstige und einfache Möglichkeit, um Gardinen noch mehr Ausdruckskraft zu verleihen. Das praktische Gardinenzubehör wird am oberen Rand des Gardinenstoffes angenäht und wird mit nur wenigen Handgriffen an einer Gardinenstange befestigt. Alternativ können ein Schlaufenschal oder Schlaufengleiter verwendet werden, welche einen ähnlichen optischen Effekt erzielen. 

  • Ösen: Um Gardinen in Form zu bringen, sind Ösen aus Metall, Kunststoff oder Holz ebenso praktisch wie elegant. In Verbindung mit einer Gardinenstange können Ösen flexibel verschoben und positioniert werden. Hierdurch entsteht nicht nur ein individueller Faltenwurf, sondern mit nur wenigen Handgriffen eine beeindruckende Fensterfront, wie vom Profi.

  • Klammern und Spangen: Deko-Klammern und Raffspangen verleihen Gardinen frischen Glanz und eröffnen zusätzlichen gestalterischen Spielraum. Das schicke Gardinenzubehör kann beispielsweise genutzt werden, um Gardinen und Vorhänge in Form zu bringen oder mit kleinen Details optisch aufzuwerten.